07 – Mentale Repräsentation

07 – Mentale Repräsentation

Beispiel: Im Kopf eines jeden Menschen erscheint ein extrem komplexes Bild sobald er das Wort „Hammer“ hört. Jeder weiß, dass ein Hammer aus zwei Teilen zusammengefügt ist: der schwere Kopf, der dazu dient auf Gegenstände zu schlagen und der Stil, der dazu dient den...
06 – Erfahrung-Intuition

06 – Erfahrung-Intuition

Ich vergleiche die Intuition mit einer Werkbank, auf dem für jede Handlung das richtige Werkzeug bereit liegt. Wer einen Nagel in die Wand schlagen will, wird, ohne groß nachzudenken, zum Hammer greifen. Wer eine Schraube sieht, greift zum Schraubendreher. Wer einen...
05 – Gehirn

05 – Gehirn

Der ausübende Musiker muss also in der Lage sein, erstens, die Musik, den Ablauf, das „Feel“ zu imaginieren und er muss zweitens, die notwendigen Bewegungen im Detail und voll bewusst nachvollziehen und antizipieren, also voraus denken, d.h. sich vorstellen können....
04 – Woher kommte der Groove?

04 – Woher kommte der Groove?

Wo kommt die Musik her, die ein ausübender Musiker herstellt? Aus dem Instrument? Aus den Händen und Füßen? Weder noch. Die Musik entsteht in der Vorstellung. Im Kopf. Die Bewegungsmuster, die notwendig sind, um die Musik auszuführen entstehen ebenfalls im Kopf....
03 – Learning Areas

03 – Learning Areas

Das Spielen eines Instrumentes sieht einfach aus, wenn man es kann. In Wirklichkeit aber ist es extrem komplex. Verwirrend viele Aspekte wirken zusammen. Einen Song am Schlagzeug zu begleiten erfordert zum Beispiel diese Einzelfähigkeiten: • Mindestens drei...